Fitness Übungen

Bedeutung von Tennis-Fitness-Trainingskomponenten

Für einen Tennisspieler ist es unerlässlich, Fitnesskomponenten in das Training einzubeziehen. Beim Tennistraining geht es darum, die richtige Technik für Grundschläge, Volleys, Aufschläge usw. zu erlernen; Tennis-Fitness bedeutet, die Beinarbeit, das Herz-Kreislauf-System, die Schnelligkeit, die Reaktionsfähigkeit, den Kern, die Kraft und die Leistung zu verbessern. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, müssen Sie Tennistraining und Tennis-Fitness zusammen durchführen. Beides ist für Spieler aller Niveaus erforderlich, sei es für Anfänger oder für Experten. Ein gut geplantes Tennistrainingsprogramm hilft einem Spieler, auf dem Platz effizienter und proaktiver zu werden.

Es gibt mehrere Komponenten des Tennis-Fitnesstrainings, die für Tennisspieler aller Niveaus sehr hilfreich sind, um die für den Sport erforderliche Schnelligkeit, Reaktionsfähigkeit, Kraft und Leistung zu erreichen.

Beweglichkeitstraining: Sobald das Tennisniveau höher wird, wird die Arbeit an den spezifischen Bewegungen zur schnellen Richtungsänderung entscheidend. Hier kommt das Beweglichkeitstraining ins Spiel. Es bietet die Fähigkeit, schnell die Richtung zu wechseln, ohne Geschwindigkeit, Gleichgewicht oder Körperbeherrschung zu verlieren. Das Beweglichkeitstraining hilft einem Spieler, sich auf seine Tennis-Fußtechnik und Kraft zu konzentrieren, um bei der Ausführung von Schlägen auf dem Platz viel effizienter zu werden.

Krafttraining: Dies ist der nächste wichtige Teil des Tennistrainings. Krafttraining hilft den Spielern, auf dem Platz kraftvoller und explosiver zu werden. Ein starker Spieler ist jemand, der in der Lage ist, den Ball härter zu schlagen. Neben der Kraft verbessert es auch die Ballkontrolle. Die richtige Schlagmechanik kann leicht erlernt werden, wenn die Muskeln und Gelenke gestärkt werden. Ein weiterer wichtiger Grund dafür, dass Krafttraining für Wettkampfspieler heutzutage unerlässlich ist, ist, dass es vor Verletzungen schützen hilft.

Training der Flexibilität: Dies ist ein weiterer wichtiger Teil des Tennis-Fitnesstrainings, der jeden Tag nach dem Training durchgeführt werden muss. Die Flexibilität ist definiert als der Bewegungsumfang um ein Gelenk und seine umgebenden Muskeln während einer passiven Bewegung. Ein genaues Flexibilitätsniveau ermöglicht es den Spielern, Bälle in Extrempositionen zu erreichen, und hilft ihnen, Verletzungen zu vermeiden, die während des Spiels auftreten könnten.

Wenn Sie ein professioneller Tennisspieler werden und Ihr maximales Potenzial ausschöpfen wollen, reicht ein Tennistraining allein nicht aus, sowohl Tennis-Fitness als auch Tennistraining sind erforderlich.

Ein individuelles Tennistrainings-Fitnessprogramm sollte alle folgenden Bereiche umfassen, z.B. Kraft, Beweglichkeit, Herz-Kreislauf und Flexibilität. Auf hohem Niveau sollte mindestens 1/3 der gesamten Trainingszeit dem Tennistraining gewidmet werden. Einer der größten Fehler von Tennisspielern ist der Abbruch des Fitnesstrainings während eines Turniers. Es ist sehr wichtig, ein Minimum zu tun, um das aktuelle Fitnessniveau zu halten. Das Befolgen eines korrekten Tennistrainingsprogramms ist ein Muss für Spieler, die sich auf jeder Ebene des Sports auszeichnen wollen.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close